Sie sind nicht angemeldet.

Bauchfleisch grillen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Webergrill-Forum.de | Deutschlands 1. Weber Grill Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 21. August 2009, 11:22

Bauchfleisch grillen

Hallöchen,

ich habe seit kurzem einen Spirit 210, und stecke noch in der Probierphase. Meine Frau liebt gegrilltes Bauchfleich, und zwar knusprig (der Rand). Ich sage ja immer das ist ja schon fast Kohle, aber was macht man nicht alles für die Liebste. Die ersten Vesuche gingen leider in die ose. Entweder es war Ihr nicht durch genug oder es war leider schon zu sehr verbrannt, was man allerdigs auch schmeckte. Af meinem alten Kohelgrill hab ich es imer hingekriegt, leider auf Gas noch nicht.
ICH BRAUCHE HILFE.

Wie soll ich es grillen. Direkt oder indirekt? oder wie?
Ich dachte ja immer ich bin am Grill unschlagbar, aber diese einfache Hürde krieg ich einfach nicht gebacken.

Bitte , bitte , bitte..... Hilfe.

gruß euer Schmaggi

PuntoRosso

Schüler

Beiträge: 80

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Ingenieur

2

Freitag, 21. August 2009, 20:48

RE: Bauchfleisch grillen

Hallo Schmaggi,

ich würde in jedem Fall direkt grillen, erstmal jeweils 1 Minute von jeder Seite bei geschlossenem Deckel.

Grill gut vorgeheizt auf etwa 230-240 Grad.

Danach auf volle Leistung gehen und bei offenem Deckel (ab jetzt Sichtkontrolle) jeweils nochmal 2 Minuten weitergrillen. Das Fleischstück so platzieren, dass der Rand genau längs über einem der beiden Brenner liegt.

Das sollte für den knusprigen Rand sorgen, ohne dass das Zentrum des Fleisches zu sehr mit "durchgeht".

Die Theorie dabei ist, dass die Wärmeabgabe direkt über den Aromaschienen mit dem Brenner höher ist, als über denen ohne Brenner. Wirkt sich aus, wenn der Deckel offen ist, so dass die Hitzezufuhr quasi "lokal" etwas gesteuert kann, weil sie sich nicht mehr in der Brennkammer gleichmässig verteilt. :rolleyes:


Lass uns mal wissen, ob Dich das in der Praxis weiterbringt... :)


Viele Grüsse

Punto

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »PuntoRosso« (21. August 2009, 20:54)


3

Samstag, 22. August 2009, 13:33

RE: Bauchfleisch grillen

Hallo,

ich habe zwar keinen Gas-Grill mehr, aber hatte vier Jahre lang einen.

Bauchfleich auf jeden Fall direkt grillen

Wie PuntoRosso schon gesagt hat - erst mal "scharf" anbraten und dann aber bei recht hocher Temeratur weiter grillen - so geht auch ein bisschen das Fett raus, was beim Bauch ja recht viel ist.

Ein Vorschlag:
Du kannst das Bauchfleisch mit der "Bauchseite" auf den Grill "stellen" - besser gesagt, Du hälst es mit der Zange a weng fest ;-) - dann wir die Schwarte knusprig. (Ja - und die Hände heit, aber dafür gibt es Handschuhe ;-)) )

Viel Erfolg und keinen Regen

Gruß
derChrissi

4

Samstag, 22. August 2009, 13:39

RE: Bauchfleisch grillen

Na dann echt lieben dank an Puntorosso,

wenn ich es ausprobiert habe werde ich natürlich das ergebniss durchgeben.

5

Donnerstag, 27. August 2009, 18:37

RE: Bauchfleisch grillen

Hallo PuntoRosso,

nochmals vielen Dank für den Tipp, leider habe ich es nicht hingekriegt das Bauch fleich so zu grillen wie es es haben möchte. Der Fettrand wird nicht knusprig.
as denkst du, einen anderen Gillrost?
Oder hast du sonst noh einen Tipp.

Grüße Schmaggi

Spammdoc

Schüler

Beiträge: 152

Wohnort: Unterfranken

Beruf: BKF

6

Donnerstag, 27. August 2009, 18:50

versuche es doch mal mit denn Spare Rib Halter von Weber Style

PuntoRosso

Schüler

Beiträge: 80

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Ingenieur

7

Sonntag, 30. August 2009, 15:31

Hallo Schmaggi,

HM. Bin jetzt ehrlich etwas ratlos. ;(

Spammi's Idee mit einem Sparerib-Halter ist vielleicht eine Option.


Ich denke nicht, dass es etwas mit den unterschiedlichen Rosten der Grills zu tun haben könnte. Ich tippe eher auf die unterschiedlichen Kombinationen Temperatur-Zeit-Abstand zur Wärmequelle.

Vielleicht könntest Du einmal Vergleichsfotos vom Grillgut und Ergebnis jeweils auf Kohlegrill und Gasgrill machen. Mal sehen, ob uns das weiterbringt.

Wenn ich so besser verstehen kann, wie Du es machst, kann ich es auch mal auf meinem Genesis mit Edelstahlrost probieren, was dabei rauskommt.


Viele Grüsse

Punto

8

Sonntag, 30. August 2009, 15:50

Bauchfleisch

...aber am Rost sollte es ja eigentlich nicht liegen, wenn das Fleisch nicht knusprig wird.

Ich tippe auch eher auf mangelnde Hitze oder (ist jetzt noch mehr Spekulation) auf Fleisch mit viel Wasser, so dass es entweder noch nicht knusprig ist oder dann schnell trocken, wenn das Wasser verdampft ist....

Vielleicht mal den Metzger wechseln?

oder:
Vielleicht mal das Bauchfleisch mit zur Hilfenahme von Würstln etwas schräg stellen... aber wahrscheinlich sind die Würstl schneller durch, als das Fleisch knusprig....

Gruß
Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »derchrissi« (30. August 2009, 15:51)


9

Montag, 31. August 2009, 15:59

Sobald ich das nächste mal Grill were ich auch mal meinen Kohlegrill an und mache mal ein paar Foto`s, und erde sie dir senden.

Vielen Dank für deine Geduld und Mühe

Gruß Schmaggi

10

Montag, 31. August 2009, 16:04

Den Ribhalter werd ich mir mal zulegen, kann ja nicht schaden.

Vielen Dank für den Tipp

Gruß Schmaggi